Ein Hotel im Wasserturm

Das Mövenpick Hotel Hamburg im Sternschanzenpark

Home / Weiterführende Infos / 14.01.2005

Schneckenförmig schweißen

Anfang Januar 2005 begann der Umbau des Wasserturms im Schanzenpark in ein Hotel. Was genau passiert in den ersten Monaten auf der Baustelle? Ein Bericht über die erste Bauphase.

info-4-1.jpg

Vorbereitung ist auch auf dem Bau fast alles: Bevor der eigentliche Umbau des Wasserturms beginnt, lässt Bauleiter Rudolf Grill von der Augsburger Walter-Bau AG östlich des Turms acht Containern mit Büros, Besprechungsräumen und Tagesunterkünften aufstellen. Von hier aus wird er täglich rund seine 50 Arbeiter auf dem Bau koordinieren.

Der Startschuss für den Umbau fällt Ende Januar: Bauarbeiter entfernen die beiden riesigen Wasserkessel mit ihren 25 Metern Durchmesser im Turm. Mit Schweißbrennern zerschneiden sie die Behälter schneckenförmig von innen nach außen, bevor die 15 Millimeter starken Stahlplatten in Einzelteile zerlegt und abtransportiert werden. Technisch sei das kein Problem, sagt Bauleiter Grill: "Hier in Norddeutschland hat man durch den Schiffbau ja reichlich Erfahrung darin, große Stahlkörper zu zerlegen". Bis Ende März sind die Kessel und die Pumpenanlagen aus dem Turm entfernt, dann beginnen die Arbeiten für den Rohbau mit seinen 20 Geschossen im Inneren des Turms.

info-4-2.jpg

Um den Turm herum legen die Arbeiter ab Mitte Februar das alte Kellergewölbe – auf dem der Turm 1910 errichtet wurde – komplett frei, um die alten Backsteinmauern und -decken gegen Feuchtigkeit zu dämmen. Parallel beginnen Bagger am Südhang, die Grube für den Erschließungstunnel und die Parkgarage auszugraben. Da die Erde nicht im Park zwischengelagert werden kann, transportieren LKW bis Mitte März den Aushub über die Straße Sternschanze ab. Um Baumwurzeln an der Erdoberfläche durch die Transporte nicht zu schädigen, erhalten sie vorab ein schützendes Polster aus Erde. Voraussichtlich ab dem Frühjahr werden alle Baumaterialien mit einem Kran von der Straße aus zur Baustelle auf dem Hügel transportiert; so dass kaum noch LKW durch den Park an die Baustelle heranfahren müssen.

Der Rundweg direkt am Turm muss während der gesamten Bauphase leider gesperrt werden. Die öffentlichen Toiletten südöstlich des Turms bleiben jedoch während der gesamten Bauphase geöffnet.

Mövenpick Hotels & Resorts

Mövenpick Hotel Hamburg
Sternschanze 6
20357 Hamburg
Deutschland
Tel.: + 49 40 334 411 0
Fax: + 49 40 334 411 3333
E-Mail